Die Südseite der Bretagne

Vom Golf von Morbihan bis Guérande

Der Golf von Morbihan, das Binnenmeer

Vannes

Guérande, das Herzogtum Bretagne

Rochefort-en-Terre, ein geschichtsträchtiger Ort

Der Regionale Naturpark Brière, eine bewahrte Natur

Der Regionale Naturpark Brière, eine bewahrte Natur

La Grande Brière ist seit 1970 Naturpark und mit ihren 40 000 Hektar nach der Camargue die zweitgrößte Sumpflandschaft Frankreichs.

Der Regionale Naturpark Brière erstreckt sich ganz in der Nähe von La Baule und den Salinen von Guérande hinter den Dämmen, die die Schwemmböden der Loire gebildet haben. In diesem Gebiet, das wegen dem Torf auch „Schwarzes Land“ genannt wird, findet sich eine einzigartige Flora und eine üppige Fauna mit Reihern, Weihen, Brachvögeln, Löfflern, Gänsen und Enten.

 

Ein Besuch im Park ist an Bord eines Lastkahns (eine schwarze, spitz zulaufende Barke mit flachem Boden, die mit einer Stange gesteuert wird), mit dem Fahrrad oder auch als Spaziergang durch wogendes Schilf und Überschwemmungswiesen möglich. Auf den Inseln stehen noch einige Häuser mit Dächern aus Schilf und Mauern aus Stein und Erde.

 

Lohnende Ausflüge für Ihren Campingurlaub in der Bretagne